Fühlen Sie sich als Herausgeber eines Unternehmensmediums in der Themen- und Sprachwelt gefangen? Das ist nicht ungewöhnlich. Aber Sie können sich ein Stück weit daraus befreien. Interne Redaktionen sind sehr dicht am Geschehen und interpretieren Informationen schnell nach den vorgegebenen Mustern. Es besteht die Gefahr, dass Ihre Zielgruppe nur noch ein „Verlautbarungsorgan“ rezipiert, so die Experten des CP-Ratgebers der Deutsche Post. Sie sind der Meinung, dass es häufig „leichter ist, mit einem Außenblick das für die Leserschaft Interessante zu entdecken und spannend zu schildern.“ Wir glauben, dass die Balance zwischen Inhouse-Produktion und Outsourcing zu einem märchenhaften Produkt führen kann. Die inhaltliche Kompetenz und Ihr Fachwissen, das Wissen um Strukturen, Visionen und Ziele ergänzen wir gerne um professionelles Redaktions-, Text- und Blattmacher-Management mit dem „Blick über den Tellerrand“ und einem spannenden Netzwerk. Befreien Sie sich!